Seelenhund

Seelenhund

Vanilla von der Edlen Muse, 11 Monate,  Coton de Tuléar

Ein Therapiehund ist ein speziell ausgebildeter Hund, der gezielt in der tiergestützten Behandlung eingesetzt wird. Zum Beispiel in der Physiotherapie, Gesprächstherapie, Traumatherapie, Logopädie oder Ergotherapie.

 

Ziel des Einsatzes in der Therapie:

 

  • Angst vor Hunden im Allgemeinen zu beenden durch Erforschen der Ursachen und Auflösen der Ängste
  • Umgang mit einem Hund erlernen
  • Stress-Reduktion
  • Unterstützung von gruppendynamischen Prozessen
  • Vertrauensarbeit und Arbeit mit dem Inneren Kind
  • Schmerztherapie
  • Trauerverarbeitung
Er ist abzugrenzen vom „Assistenzhund“, der als ständiger Begleithund für Menschen mit körperlich, geistigen und /oder seelischen Einschränkungen ausgebildet und eingesetzt wird.
Der Therapiehund wirkt wie ein Türöffner. Dadurch, dass er nicht wertet und jeden erst einmal so annimmt, wie er ist, fühlt sich der so freundlich Begrüsste gewertschätzt und angenommen. Ein Lächeln oder Lachen lässt sich dann gar nicht mehr vermeiden und so werden schon nach 90 Sekunden Endorphine ausgeschüttet, die das Immunsystem stärken und dem Besucher Zufriedenheit und Ruhe schenkt.
Der Therapiehund sorgt für ein entspanntes Klima und ermutigt, etwas Neues und Ungewohntes auszuprobieren. Wenn sich ein Mensch jedoch unecht verhält, d.h. Gefühle und Emotionen nur vortäuscht, zieht sich der Hund zurück. Herzliches, liebevolles Verhalten ruft beim Hund positive Reaktionen hervor.
Bei Kindern kann der Hund Begeisterung auslösen, da ist ein lustiger Spielkamerad, mit dem ein freies Spielen und Lernen möglich ist.
Bei Senioren kann der Hund Erinnerungen wecken und auslösen, dass Geschichten und Ereignisse erzählt werden wollen, wodurch positive Gefühle ausgedrückt werden können.
Durch die Berührung des Hundes wird Oxytocin, das Kuschel- und Wohlfühlhormon ausgeschüttet, das zu mehr Vertrauen und Geborgenheit führt. Ausserdem wird der Blutdruck und der Puls reguliert.
Mit dem Hund kann der jeweilige Mensch in Bewegung gebracht werden durch das Spielen, Toben und Turnen mit dem Hund.
Für weitere Informationen rufen Sie mich bitte an: 0179 227 53 01